ABC der Behandlungsmethoden

Badekur

Die heilende Kraft bezieht diese Kur aus dem warmen, mineralreichen Wasser. Eine Badekur schließt aber alle Heilmethoden eines Kurortes ein und nicht nur das Baden in einer Therme. Je nach Kurort sind eine Vielzahl unterschiedlicher Behandlungsmethoden vorhanden. Oft verfügen die einzelnen Hotels oder Orte über regelrechte Thermallandschaften mit Schwimm-, Bewegungs- und Therapiebecken, Saunen, Dampfbädern und Massageabteilungen, z. B. Niederbayerisches Bäderdreieck, Bad Wildungen, Bad Bocklet, Riesengebirge, Bad Elster, Bad Warmbrunn.

Balneo-Therapie

Methoden, die sich mit allen Wassern gewaschen haben: Dazu gehören natürliche Heilquellen (mit Mineralien, Kohlensäure, Sole, Schwefel und radioaktiven Elementen) und Schlamm (Fango, Schlick, Moor) an einem Kurort. Außerdem die auf Meerwasser basierende Thalassotherapie.

Diadynamic

Bei dieser Behandlung werden komplexe Ströme - konstanter Strom und Impulsstrom - angewendet. Man erreicht eine schmerzstillende und muskelstimulierende Wirkung.

Elektrotherapie

Die Elektrotherapie bezeichnet verschiedene therapeutische Anwendungen mit elektrischem Strom. Sie wird zur Schmerzbehandlung, bei Durchblutungsstörungen, Erkrankungen des Bewegungsapparates, Lähmungen, Muskelschwäche und zur Nachbehandlung von Verletzungen angewendet. Es durchfließt Gleich- oder Wechselstrom den Körper oder bestimmte Körperteile, wobei die entsprechende Spannung über Elektroden zugeführt wird.

Fangokur

Der Fango wird bei einer Temperatur von 39 °C - 40 °C schichtweise auf die Haut aufgetragen, wobei die Vorderseite des Brustkorbs, Kopf und Genitalien freigelassen werden. Die Dauer der Fangopackung liegt bei 15 bis 20 Minuten für Ganzpackungen und 30 Minuten für Teilpackungen. Danach wird der Kurgast vom Fango befreit und warm abgeduscht. Daraufhin nimmt er ein Thermalbad von 8 bis 10 Minuten bei einer Temperatur von 37 °C bis 38 °C. Nach dem Bad wird der Kurgast mit warmen Tüchern frottiert und sodann begibt er sich in eine entsprechende Kabine oder in sein Hotelzimmer. Dort ruht er - gut zugedeckt - 30 bis 60 Minuten für die Schwitzreaktion, während der er normalerweise einer allgemeinen Massage unterzogen wird.

Galvanisation

Hier wird konstanter Strom verwendet. Die Behandlung wirkt schmerzlindernd und entzündungshemmend.

Gasinjektionen

Gasinjektionen sind die Applikation einer geringen Menge medizinischen CO2 in die Akupunkturpunkte (Pneumopunktur). Sie werden hauptsächlich bei Schmerzsyndromen jedes Ursprungs angesetzt. Besonders verbreitet im Böhmischen Bäderdreieck.

Hydroxeur

Hydroxeur ist die Bezeichnung für eine spezielle Massagewanne. Viele Wasser- und Luftdüsen sorgen für eine Unterwasservibrationsmassage, bei der Verspannungen gelockert und der Lymphfluss stimuliert wird. Durch den intensiven Massagereiz wird die Haut besser durchblutet und das Gewebe gestrafft. Aber auch bei rheumatischen Beschwerden und Arthritis kann eine Linderung erzielt werden.

Inhalationen

Als Inhalation wird das Einatmen gasförmiger Wirkstoffe oder Aerosole (einem Gemisch aus festen und/oder flüssigen Schwebeteilchen und Luft) bezeichnet. Inhalationen sind ein bewährtes Mittel zur Bekämpfung und Vorbeugung bei Erkrankungen der Bronchien und des Nasen-Rachenraumes. Sie können mit Hilfe von Geräten durchgeführt werden oder z.B. durch einen Aufenthalt in einer Salzgrotte oder in Meeresnähe.

Ionophorese

Dabei werden heilkräftige Ionen mit Hilfe von einem magnetischen Feld ins Gewebe eingeführt, die im elektrolytischen Prozess zerfallen und als Elektrolyte bezeichnet werden. Sie wirken schmerzstillend und entzündungshemmend.

Iontophorese

Mit Hilfe von Gleichstrom wird ein auf die Haut aufgetragenes Medikament in das Gewebe der zu behandelnden Stelle transportiert.

Klassische Massage

Oder auch medizinische Massage zählt zu den physikalischen Therapien und wird in der Regel von ausgebildeten Masseuren, beispielsweise im Rahmen von Kuren ausgeführt. Ziel ist die Lockerung verspannter Muskelpartien sowie die Durchblutungsförderung und gezielte Schmerzlinderung.

Klimakur

Auf bestimmte Erkrankungen hat das Klima (Meeresküste-, Mittelgebirgs- und Hochgebirgsklima) einen heilsamen Einfluss. Trockene, pollenfreie Luft sowie das Wasser des Meeres tragen zur Heilung bei, z. B. Polnische Ostsee, Bad Elster.

Kryotherapie

Hier werden bestimmte Körperstellen mit Hilfe von Stickstoffdampf (Temperatur unter -150°C) abgekühlt. Wirkt gegen Schmerzen, Entzündungen, Anschwellungen und mildert Verbrennungszustände.

Lasertherapie

Lichtstrahlen von großer Energiedichte dringen tief in das Gewebe ein. Der Laser wirkt schmerzstillend, entzündungshemmend, bio-regenerierend und beschleunigt die Heilung von Wunden.

Lavatherm

Sind Wärme- und Kältepackungen zur Behandlung von Muskelverspannungen, Rückenschmerzen, Bandscheibenproblemen, Rheuma.

Lymphdrainage

Die Lymphdrainage ist eine spezielle Massageform. Sie dient nicht nur der Lockerung und Entspannung der Muskulatur, sondern fördert auch den Abtransport der Lymphflüssigkeit aus den Körpergeweben.

Magnettherapie

Hier wird mit einem wechselnden magnetischen Feld von geringer Frequenz gearbeitet. Unter dem Einfluss des magnetischen Feldes verlagern sich die Ionen in den Körperzellen, der Stoffwechsel wird beschleunigt, die Durchblutung der Zellen wird verbessert. Die Behandlung wirkt schmerzlindernd und entzündungshemmend.

Moorbehandlungen

Hauptbestandteil der Behandlungen ist das Moor, das als Voll- oder Teilbad verabreicht wird. Diese hochwirksamen Bäder werden durch weitere Maßnahmen sinnvoll ergänzt. Dazu gehören Massagen, medizinische Bäder, Bindegewebsmassagen, Unterwassermassagen etc.

Paraffinpackungen

Dabei handelt es sich um eine Lokalthermotherapie (hauptsächlich Hände). Ihr Sinn ist die Verwendung von Wärme zur Muskelentspannung und gegen Schmerzen.

Physiotherapie

Unter diesem Oberbegriff werden alle Behandlungsarten mit naturgegebenen Mitteln wie beispielsweise Licht, Luft, Wasser, Kälte, Krankengymnastik, Massagen und Heilquellen zusammengefasst.

Radon

Das radioaktive Edelgas Radon ist ein natürlicher Bestandteil unserer Umwelt. Seit über einem Jahrhundert wird das anregende Naturelement, entdeckt von dem Ehepaar Marie und Pierre Curie, als Heilmittel verwendet. Radon ist hoch wirksam und wertvoll für die Gesundheit, aber ausgesprochen selten. Nur wenige Heilbäder in Mitteleuropa haben ein natürliches Radon-Vorkommen. Darunter Bad Flinsberg (Swieradow Zdroj) und Bad Brambach. Der milde Strahlungseffekt regt die Zellen an, stimuliert das Immunsystem, aktiviert die Selbstheilungskräfte und lindert Schmerzen dauerhaft (vier bis sechs Monate). Besonders bei degenerativen Wirbelsäulen- und Gelenkerkrankungen und bei entzündlich-rheumatischen Krankheiten wirkt Radon wahre Wunder. Ebenso wirksam wie Rheuma-Medikamente, aber ohne deren negative Nebenwirkungen.

Sollux-Lampe

Bei der Sollux-Lampe werden sichtbare und infrarote Strahlen verwendet. Die Strahlungsenergie wird durch das Gewebe absorbiert und verursacht einen thermischen Effekt. So wird die Durchblutung des Gewebes gesteigert, Muskelspannungen gemindert und der Stoffwechsel verbessert.

Trinkkur

Die Quellen der Gesundheit laden nicht nur zum Baden ein. In Zentraleuropa werden die stillen Wässerchen besonders gerne getrunken. Die Trinkkuren sollen u.a. die Funktionen von Nieren, Darm, Magen und Leber regulieren, z.B. im Böhmischen Bäderdreieck, Riesengebirge, Bad Elster.

Ultraschall

Das Gerät erzeugt konstante und in Impulse umgewandelte Ultraschallwellen zur Minderung von Schmerzen, Hemmung von Entzündungen und Ausdehnung von Blutgefäßen.

Unterwassermassage

Manuelle Massage im Vollbad oder apparativ mit Hilfe eines geführten und regulierbaren Wasserstrahls. Neben der automatischen Muskelentspannung im Wasser unterstützen Auftrieb und Wärme des Wassers die Wirkung.

Buchungshotline

Buchen Sie Ihre Reise lieber telefonisch als online? Nutzen Sie unsere Hotline, mit der Sie Ihr gewünschtes Angebot unkompliziert telefonisch buchen können:

0800 073 47 37

Sie erreichen uns
Mo.-Fr: 09:00 - 18:00 Uhr
Sa.:      09:30 - 12:30 Uhr

Reisepartner Fuhrmann-Mundstock International GmbH

Kurze Wanne 1
38159 Vechelde-Wedtlenstedt

Tel: +49 53 02 / 920-200
Fax: +49 53 02 / 920-100